Im Alter von 91 Jahren: Ehemaliger SR-Funktionär Josef Waldl verstorben

 
Mit Josef Waldl verstarb am 28. September 2021 ein langjähriger Schiedsrichter und Funktionär im Alter von 91 Jahren. Er hat die SR-Gruppe Bamberg und den Fußball in einigen Positionen und Institutionen über eine lange Zeit mitgeprägt. Seinen Angehörigen, Freunden und allen, die um ihn trauern, unser herzliches Beileid.
 

Friedlich im Kreise seiner Familie durfte Josef Waldl im gesegneten Alter von 91 Jahren einschlafen. Der Fußballgemeinde war und ist er nicht zuletzt als Schiedsrichter bekannt, der bis hoch in die damals viertklassige Landesliga Spiele leitete. Am 01. August 1953 machte er seinen Schiri-Schein und war quer durch alle Ligen als korrekter, freundlicher, aber bestimmt auftretender Referee bekannt. Das älteste Mitglied der Bamberger Schiedsrichter brachte sich dann über 30 Jahre lang als Lehrwart ins Ausbildungswesen der Schiedsrichter mit ein. In dieser langen Zeit dürften es um die 800 Schiedsrichter gewesen sein, denen von ihm das Regelwerk nahegebracht wurde. Darunter auch solche, die es bis weit oder sogar ganz nach oben schafften: Siggi Brehm, Karl Fleischer, Robert Schauer, Günther Reitzner und andere der älteren Riege Bamberger Schiedsrichter sind hier zu nennen, aber auch in späteren Jahren Namen wie Helmut Fleischer, Markus Pflaum, Elke Günther oder Gertrud Gebhard. Unzählige Lehrabende und Leistungstests fielen in diese Zeit und wurden von Josef Waldl akribisch vorbereitet und durchgeführt.
 
Ehrenmitglied und Ehrenlehrwart Josef Waldl (li.) bei seiner Ehrung 2014 für 60-jährige Zugehörigkeit zur Schiedsrichter-Gruppe Bamberg. Mit im Bild Karl Fleischer.

 

Zahlreiche Ehrungen erhalten

Der langjährige Schiedsrichter, Lehrwart und Funktionär Josef Waldl ist Ende September im Alter von 91 Jahren verstorben. 
anpfiff.info
Kein Wunder, dass Josef Waldl mehrfach für seinen Einsatz für die Schiedsrichterei geehrt wurde: Mit der Goldenen Pfeife, mit der Ernennung zum Ehrenmitglied sowie Ehrenlehrwart der Gruppe Bamberg, mit der DFB-Verdienstnadel oder auch mit der Verbandsehrennadel in Gold. Um nur einige aufzuzählen.

Auch als Mitglied des Kreissportgerichts war Josef Waldl im Einsatz und wirkte an zahlreichen Urteilen mit. Seine aktive Karriere beendete er mit über 70 Jahren – und wurde danach das „Gesicht“ des Kreisjugendrings. Und brachte sich auch dann noch für den Fußball und den Nachwuchs in unserer Region ein. Er konnte also mit Stolz auf ein sportliches Lebenswerk zurückblicken, das es im Hinblick auf die Dauer, die verschiedenen Einsatzgebiete und den Aufwand, den er – meist mit einem Lächeln auf dem Gesicht – betrieben hat, nicht mehr so oft geben wird.

Wer sich von Josef Waldl auf seinem letzten Gang verabschieden möchte, der kann das am Donnerstag, 14. Oktober 2021 um 14 Uhr auf dem Bamberger Friedhof (Hallstadter Straße 26, Grabnummer IIA 398/399) tun. Die Aussegnungsfeier findet in der Großen Halle statt.

Seinen Hinterbliebenen, seinen Freunden und allen, die um Josef Waldl trauern, unser herzlichstes Beileid!

Verwandte Artikel

BFV RUFT VEREINE ZU WEITREICHENDEN ENTSCHEIDUNGEN AN DIE VIRTUELLE URNE

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) bittet seine Mitgliedsvereine an die virtuelle Urne: Der Vorstand hat in seiner außerordentlichen Online-Sitzung am Dienstagabend einstimmig beschlossen, alle rund 4500 Mitgliedsvereine zum weiteren Umgang mit dem von staatlicher Seite weiterhin […]

Mehr lesen

Wir gratulieren Christian Dietz zum Aufstieg auf die FIFA-Liste

CHRISTIAN DIETZ NEU AUF DER FIFA-LISTE ALS SCHIEDSRICHTER-ASSISTENT Bayerischer Zuwachs auf der Unparteiischen-Liste des Weltfußball-Verbandes FIFA: Christian Dietz hat sich als aktuell siebter Referee aus dem Freistaat für den Einsatz als Schiedsrichter-Assistent auf FIFA-Ebene qualifiziert. […]

Mehr lesen

BFV beschließt vorzeitige Winterpause

BFV-VORSTAND BESCHLIESST VORZEITIGEN GANG IN DIE WINTERPAUSE Bedingt durch die vom Freistaat Bayern umgesetzten Bund-Länder-Beschlüsse zur Eindämmung der Corona-Infektionen und dem damit einhergehenden vierwöchigen Trainings- und Wettkampfverbot für den kompletten Breitensport im November hat der […]

Mehr lesen